Aquaklear 05

 Der technische Fortschritt bei elektronischen Kalkschutzgeräten brachte als neueste Entwicklung das Aquaklear 05 hervor.

Schon auf den ersten Blick ist die stabile, sorgfältige Verarbeitung auffällig.

Das stabile Aluminiumgehäuse ist Spritzwasser geschützt, ausgedrückt durch die Schutzklasse: IP 65.

Die Bedingungen der elektrischen Sicherheit, ausgedrückt durch die CE Norm, werden erfüllt.

Die ersten angegebenen Daten überzeugen:

Voltstärke maximal: 40 Volt!

Damit gehört das Gerät in die Klasse industriell verwendbarer Geräte, denn die bisher auf dem Markt angebotenen Geräte in ähnlicher Preisklasse induzierten lediglich bis zu 25 Volt.

Die Überprüfung diese Angabe mit dem Oszilloskop bestätigt diese Werte und bestätigt auch die Hochfrequenz, die zwischen 110 und 140 kHz variiert.

Die Ausgangsleistung und damit die mögliche Energieeinspeisung mit 24 Watt ist sehr befriedigend.

Die Ferrite, die um das Wasserrohr gelegt werden, sind neuartig, sorgfältig verarbeitet und leiten die Einspeiseenergie gut ins Wassernetz.

Der mögliche Rohrdurchschnitt ist in der Standardausführung 45 cm, also etwa 1,1/2 Zoll

Eine Ringerweiterung ist mit den neuartigen Ferriten leicht zu machen.

Das Gerät eignet sich zum Einsatz auch bei Häusern mit mehreren Wohnungen, bei kleineren industriellen Anwendungen und bei hohen Hartwasserbedingungen.

Zurück zum Blog