Neu: AquaKLEAR A-05

30.11.2016 durch Nicole de Nève

Der technische Fortschritt bei elektronischen Kalkschutzgeräten brachte als neueste Entwicklung das Aquaklear 05 hervor.

Weiter lesen

Neues Referenzschreiben: Herr Bertram zufrieden mit Hydroflow

2.11.2015 durch Wolfgang Brandt

Wir freuen uns über die neuste positive Resonanz, die uns das Wochenende gleich noch ein bisschen schöner gemacht hat und wollen Ihnen diese natürlich nicht vorenthalten. Vielen Dank Herr Bertram!

Weiter lesen

Ergebnisbericht Hydroflow

8.09.2015 durch Wolfgang Brandt

Herr Wetzstein ist Installateur und schrieb uns, wie er einen stark verkalkten Warmwasserspeicher dank Hydroflow nun frei von Verkalkung hält. Er zeigt sich begeistert - und wir natürlich auch!

Weiter lesen

Verbesserung der Leistung von Umkehr Osmose Anlagen durch Verbesserung der Filtrations Leistung

5.08.2015 durch Wolfgang Brandt

Die Hydroflow Technologie induziert hochfrequente Wechselstrom Signale zwischen 120 und 150 kHz in das Wasser.

Die Kalk Ionen werden Positiv /Negativ geladen, sie lagern sich aneinander und bilden größere, lockere Partikel, die mit leicht ab gespült werden.

Die Lebensdauer der filter sowie der ganzen Anlage werden geschont, weil weniger Druck aufgewandt werden muß.

Es ist eine Umwelt freundliche Methode, die ohne Wartung läuft. Ein Erfahrungsbericht ist nachfolgend zu sehen

Weiter lesen

Gezielte Spannungserhöhung und Wirkungsabdeckung bei Wärmeaustauschern, Boilern und anderen Geräten.

5.08.2015 durch Wolfgang Brandt

Das Induktionsfeld der Hydroflow Geräte kann sich in einem zu behandlendem Gerät abschwächen. Um die Wirkung gleichmäßig im Gerät aufrecht zu halten, kann mittels einer elektrischen Brücke, die vor und hinter dem Gerät installiert wird, gezielt die Spannung intensiviert werden.

Weiter lesen

Warum hochfrequente Hydroflow Kalkschutzgeräte nicht elektrisieren

29.07.2015 durch Wolfgang Brandt

Häufig tritt die Frage auf, warum die Einspeisung der Spannung keinen Einfluss auf uns hat, oder warum kein elektrischer Schlag auftritt.

Dafür sind 2 Hauptgründe verantwortlich, die beide damit zusammenhängen, dass das HF Signal in sehr hoher Frequenz eingespeist wird.

Das HF Signal bewegt sich mit ungefähr 120 kHz, also 120.000 mal in der Sekunde.

Signalabfolge ist also 2000 mal schneller als das typische 220 V, 60 Hz Wechselstromsignal, das sich komplett anders verhält.

Weiter lesen